Expertentipps Expertentipps

FRAGEN UND ANTWORTEN

Was sind "geschlossene" Kamine?

Feuerstätten mit einer selbst schließenden Brennraumtür werden im Unterschied zu offenen Kaminen als "geschlossen" bezeichnet. Hochtemperaturfeste SCHOTT ROBAX® Glaskeramikscheiben gewähren in vielfältigen Größen und Formen durch die Tür oder von den Seiten einen ungehinderten Blick aufs herrliche Flammenspiel, so dass man gegenüber dem offenen Kamin auf nichts verzichten muss.

Warum heizen geschlossene Kamine sauberer als offene?

Wenn Sie sich für einen geschlossenen Kamin mit Sichtscheibe entscheiden, entscheiden Sie sich für lebendige Flammen und knisternde Wärme, ohne Schmutz und Rauchgeruch. Bei allen hochwertigen Markenkaminen sorgt heute eine raffinierte Luftführung auf der Brennraumseite der Verglasung dafür, dass der ungetrübte Blick aufs Feuer stets gewahrt bleibt.

Warum arbeiten geschlossene Kamine effizienter als offene?

Bei offenen Kaminen geht im Winter viel Heizenergie verloren, denn ein gewisser Zug nach oben herrscht hier eigentlich immer. Aufgrund ihrer Emissionsarmut sind geschlossene Holzfeuerstätten den offenen Varianten weit überlegen. Eine kontrollierte Zuluftführung mit genau berechneten Primär- und Sekundärluftöffnungen gewährleistet einen sauberen und effizienten Abbrand. Das maximiert den Wärmegewinn, reduziert den Holzverbrauch und minimiert Ruß und Asche.

Warum heizen geschlossene Kamine sicherer als offene?

Während offene Kamine nur unter ständiger Aufsicht betrieben werden sollten, dürfen Sie bei geschlossenen Bauarten durchaus mal den Raum verlassen, ohne dabei gleich ein ungutes Gefühl haben zu müssen. Schließlich ist der Funkenflug ins Zimmer aufgrund der feuerfesten Scheibe ausgeschlossen – ein echtes Plus an Sicherheit, das Genuss ohne Reue verheißt. Im Gegensatz zu offenen Kaminen sind geschlossene Kaminbauarten deshalb fast überall zugelassen.

Warum sind Kamin(ofen)besitzer Umwelt- und Klimaschützer?

Die Erderwärmung durch das "Treibhausgas" Kohlendioxid (CO2) und das sich abzeichnende Ende der fossilen Energieträger Erdöl und Gas zwingen jeden zum Handeln. Moderne Kamin(ofen)besitzer erweisen der Umwelt gleich in beiderlei Hinsicht einen guten Dienst. Holz ist der ideale regenerative Brennstoff, denn es ist praktisch unbegrenzt verfügbar und verbrennt absolut CO2-neutral. Aufgrund ihrer hohen Energiedichte sind Braunkohlenbriketts als Brennstoff ebenfalls eine effiziente Alternative zu Erdöl und Gas.

Warum verbrennt Holz CO2-neutral?

Ein kurzer Ausflug in die Biochemie: Während der Lebenszeit eines Baumes wird der Umwelt Kohlendioxid entzogen und im Holz gespeichert. Durch die Verbrennung wird genau diese Menge – und nicht mehr – wieder freigesetzt. Es ist übrigens ebensoviel, wie auch bei der natürlichen Verrottung eines Baumes in die Umwelt gelangt. Dieser natürliche "Emissionshandel" ist immer im Gleichgewicht, da sich die Forstwirtschaft von jeher zur Nachhaltigkeit verpflichtet hat.

Was unterscheidet Brennholz als Energieträger von Öl und Gas?

Waldbestände werden nicht wahllos gerodet. Für Brennholz wird vielfach der ohnehin vorhandene Windbruch oder der notwendige Auslichtungsschnitt genutzt. Nicht zu vergessen: Brennholz stammt überwiegend aus heimischen Wäldern. Es ist deshalb schon vor dem Verheizen ein besonders ökologischer Energieträger, denn im Gegensatz zu öl und Gas entfallen lange Transportwege und die aufwändige industrielle Verarbeitung. Brennholz muss lediglich kamingerecht zerkleinert und getrocknet werden. Die verschiedenen Produkte wie Anfeuerholz, Briketts und Pellets erhalten Sie bei Heizprofi.

Warum sind moderne Kamine oder Kaminöfen und Niedrigenergiehäuser ideale Partner?

Gerade in modernen Niedrigenergiehäusern sind Kamine und Kaminöfen eine ideale Heizquelle. In der übergangszeit können sie oft als Alleinheizung das ganze Haus erwärmen. Wegen der heute üblichen luftdichten Bauweise kommen hier allerdings nur Kamine und Kaminöfen für "raumluftunabhängigen Betrieb" infrage, das heißt, dass sie die Verbrennungsluft nicht aus dem Aufstellraum beziehen, sondern über einen externen Zuluftkanal.

Wie kann ich mit Kaminen oder Kaminöfen der Energiekostenfalle entfliehen?

Wenn die Meldungen über eine weitere Welle der Energiekostenexplosion einmal mehr die Schlagzeilen der Medien bestimmen, haben Kamin(ofen)besitzer gut lachen. Die Preise für Brennholz haben sich in den letzten Jahren vergleichsweise moderat entwickelt. Besonders effizient arbeiten Heizkamine, die über Warmluftkanäle auch entfernter liegende Räume im Haus mitversorgen. Wer mit Braunkohlenbriketts heizt, ist ebenfalls auf der sicheren Seite. Die Preise von Erdgas und Erdöl legten insbesondere seit 2007 rasant zu, und zwar auf über sieben Cent pro Kilowattstunde – Tendenz weiter steigend. Der Preis von Braunkohlenbriketts hingegen hat sich seit zehn Jahren kaum verändert und lag 2008 bei 5,77 Cent pro Kilowattstunde. Wer sparen möchte, nutzt günstige Angebote des Handels und der Märkte; dann kann der Preis schon mal deutlich unter 5 Cent pro Kilowattstunde liegen.

Was sind Pelletöfen?

Pelletöfen sind eine komfortable Alternative zu Scheitholzkaminen. Sie arbeiten mit kleinen genormten Presslingen aus Abfallholz, die sackweise oder in Tanks gelagert werden. Pellets lassen sich bequem und sauber transportieren und in den Pelletofen einfüllen (sofern dieser nicht sogar über eine automatische Fördereinrichtung verfügt).

Wie lagere ich Brennholz richtig?

Brennholz muss gescheitet mindestens zwei Jahre an einem wettergeschützten, aber luftigen Ort trocknen, bis die Restfeuchte unter 20 Prozent liegt. Es hat dann einen Heizwert von zirka 4 Kilowatt. Frisch geschlagenes Holz ist deshalb auch meist günstiger zu bekommen. Feuchtes Holz verbrennt aber nicht nur unwirtschaftlich und unter starker Rauchbildung, es verursacht auch Schornsteinversottung und Glanzrußbildung, was zu unkontrollierbaren Schornsteinbränden führen kann.

Wie kann mir mein Schornsteinfeger helfen?

Bevor Sie sich nach einem Kamin(ofen) umsehen, sollte Ihr Schornsteinfeger einen Hausbesuch machen und Sie über die Möglichkeiten informieren. Er kennt die Emissionsbestimmungen für Ihren Ort ganz genau und wird Sie neutral beraten, welche Heizleistung ein eventuell ungenutzter Schornsteinzug verträgt und was für die jeweilige Raumgröße sinnvoll ist. Ist kein freier Schornstein vorhanden? Auch kein Problem. Dafür gibt es kostengünstige Nachrüstlösungen. Besprechen Sie auch diesen Punkt mit ihm.

Wo soll mein Kamin(ofen) stehen?

Die meisten Menschen, die sich für einen Kamin oder Kaminofen entscheiden, stellen ihn im Wohnzimmer auf. Das ist sinnvoll, denn es ist oft der größte beheizte Raum im Haus, der demzufolge auch den größten Wärmebedarf hat. Außerdem wird das Wohnzimmer bevorzugt zur Erholung und zum Genießen des eigenen Heims genutzt, und was passt besser dazu als die milde Kaminwärme nebst Flammenspiel?

Welcher Kamin(ofen) passt am besten zu mir?

Es ist wie beim Möbelkauf: Welche Ansprüche sollen erfüllt werden, was passt zur Einrichtung und schließlich – das muss nämlich nicht automatisch dasselbe sein – welcher Kamin oder Kaminofen gefällt mir besonders? Ein Tipp: Eine große Sichtscheibe liefert Ihnen nicht nur besonders viel angenehme Strahlungswärme, sondern gewährt auch die beste Feuersicht. Achten Sie wie bei der Wahl des Kamins oder Kaminofens auf Qualität. Mit ROBAX® Glaskeramik von SCHOTT sind Sie auf der sicheren Seite.

Kann ich den Einbau auch selbst durchführen?

Aufwändigere Feuerstätten wie Kachelöfen oder Kamine müssen unbedingt von einem erfahrenen Ofensetzer installiert werden. Er kennt die Fachregeln des Handwerks aus dem "ff"; damit wird die Abnahme kein Problem. Dasselbe gilt grundsätzlich auch für Kaminöfen oder Holzherde, wobei begabte Heimwerker diese Arbeit nach Absprache mit dem Schornsteinfeger oft auch selbst durchführen können. Erkundigen Sie sich dabei bitte genau nach den einzuhaltenden Bestimmungen.

Was muss ich vor der Inbetriebnahme beachten?

Vor der ersten Inbetriebnahme müssen Sie die Feuerstätte lediglich noch einmal vom Schornsteinfeger abnehmen lassen. Wenn Sie sich an seine Vorgaben gehalten haben, ist das lediglich eine Formalie.

Was bewirkt ROBAX® Energy Plus?

Sichtscheiben mit der „Energy Plus“ Beschichtung reflektieren bis zu 35% der Wärmestrahlung in den Brennraum zurück. Es verbleibt eine angenehme Wärmeabgabe an den Raum und die zusätzlich gewonnene Energie im Innenraum des Kamins kann zur Speicherung genutzt werden. Außerdem wird eine noch schadstoffärmere Verbrennung durch höhere Brennraumtemperaturen begünstigt (was zudem die Verschmutzungsneigung der Scheibe weiter reduziert). Sichtscheiben mit wärmereflektierender Beschichtung sind außerdem wichtig, um in der Nähe stehendes Mobiliar oder Vorhänge vor übermäßiger Hitze zu schützen. Das innovativste Produkt hierzu heißt ROBAX® Energy Plus. Es ist sowohl plan als auch erstmals rund geformt und selbstverständlich in zahlreichen Größen erhältlich. Für eine maximale Wärmedämmung sind inzwischen Kaminmodelle sogar mit Doppelverglasung lieferbar. Das Feuer brennt so noch besser, ohne dass Wärme verloren geht oder es im Raum zu warm wird.

Was bedeutet die Regel 20-20-20?

Die Zielsetzung „20-20-20“ gilt verbindlich für alle EU-Staaten: Bis zum Jahr 2020 20% weniger CO2, 20% mehr regenerative Energien, 20% mehr Energieeffizienz. Das soll verhindern, dass sich die Erde in diesem Jahrhundert über 2°C erwärmt. Ein straffes Programm, doch keinesfalls unrealistisch. Denn in Brüssel hat man längst erkannt: Klimapolitik ist Energiepolitik. Um den CO2-Ausstoß zu senken, sollen umweltfreundlichere Kraftfahrzeuge produziert und mehr Biokraftstoffe beigemischt werden. Zur Verbreitung regenerativer Energien werden Windkraft- und Solaranlagen gebaut. Und mit neuen Vorschriften für Haushaltsgeräte soll schließlich die Energieeffizienz um 20% steigen. Und was kostet 20-20-20? Weniger als 0,5% des BIP der EU, sagen Experten. Stimmen ihre Prognosen, sparen wir bis zu 100 Milliarden Euro. Darüber hinaus kurbelt 20-20-20 gesellschaftspolitische Verbesserungen an: Die Energiegewinnung wird verbraucherfreundlicher, die Versorgung durch die Nutzung heimischer Energien noch sicherer.

KAMINSTUDIOS

Finden Sie Kaminstudios in Ihrer Nähe!

MEHR
Kamine und Kaminöfen

KAMINE UND
KAMINÖFEN

Entscheidungshilfe bei der Kaminwahl.

MEHR